WM 2022: ZDF-Reporter Bela Réthy darf noch nicht in Rente gehen – die TV-Kritik! | Sport

ZDF-Intendant Dr. Norbert Himmler, etikettieren Sie den Status nicht als hart denkendes Team von DFB-Veteranen!

Inmitten eines massiven Skandals wurde Deutschlands oberster Richter Manuel Graefe im Alter von 47 Jahren entlassen, weil er langjährige Regeln aufrechterhielt. Vermeiden Sie die gleiche Dummheit in Ihrer Station.

Auch Lesen :  Formel 1 träumt von Porsche: Gerüchte um Williams

Spielen Sie den schönsten Fußballsound der Republik, spielen Sie danach den Tiki-Taka-Dichter Béla Réthy Wm noch nicht in Rentenpflicht! Lass ihn wenigstens weitermachen, Auserwählter Spitzenspiel Hinterlasse einen Kommentar…

Auch Lesen :  Birgit Schrowange teilt neues Pärchenfoto mit ihrem Frank

das Das Programm, das mit Sendungen wie “Traumschiff”, “Fernsehgarten” oder “Wetten, dass..?” dann solltest du kein Problem damit haben, die Arbeitszeit von Us Béla zu verlängern! Réthy ist vier Tage vor dem Endspiel in Katar 66 Jahre alt geworden, soll schon mit dem Gedanken gespielt haben, in den Ruhestand zu gehen. Aber seien wir ehrlich: In diesem Jahr führte König Otto Rehhagel (83) Griechenland zu einer atemberaubenden Europameisterschaft 2004…

In der Wüste beweist er heute, dass Bélas Poesie immer noch so wirksam ist wie vor 35 Jahren, als Réthy begann, direkt zu berichten. Beim 2:0-Traumtor Brasiliens gegen Serbien wuchs seine Schönheit: „Das ist Brasilien. Das ist Kunst. Das ist Samba. Das ist eine Party. Welttor von Richarlison. Selbst die Brasilianer sind so daran gewöhnt überrascht…

“Ausgezeichnete Informationen…” Große Veränderungen in der Startelf stehen bevor!

Das sollten Sie wissen: Réthy, in Wien geboren (ihre Eltern stammen aus Ungarn), bis zu ihrem elften Lebensjahr in São Paulo aufgewachsen, hat ein Herz für Zuckerbrot und Caipirinha. Réthy spricht sechs Sprachen. Sieben, wenn Sie die Fußballsprache hinzufügen …

Natürlich hat Béla – unter anderem als Kommentar zum 7:1-Sieg Deutschlands gegen Brasilien – in den vergangenen Monaten oft Spieler verwirrt oder Situationen erschöpft und im Fernsehen manchmal sogar seinen Gesundheitszustand in Frage gestellt. Aber wenn wir ehrliche Fußballfans sind: Niemand unterhält uns mit mehr Anmut, niemand ist sich nicht so wichtig wie die Worte des Dramaturgen Réthy. Die nächste Mikrofongeneration? Leider sind Selfie-Player und Marktschreier nur allzu verbreitet.

Hört es vom Team…. Neue Bedenken wegen Bearbeitungsfehlern bei Flick!

Réthy: „Die sieben Minuten werden wiederholt. Wieso den? Nun, einmal legte sich Neymar lange hin. Aber er hat es für drei Weltmeisterschaften geschafft!“ Die kurzfristige Leistung Katars könnte nicht himmlischer zusammengefasst werden.

Réthy war immer bissig und kritisch und verlor selten ihre Stimme. Vielleicht im WM-Spiel 1998 in Kolumbien: “Der da drüben, der aussieht wie eine Klobürste, ist Carlos Valderrama.” Béla gab kürzlich zu: “Das werde ich nie wieder tun.”

Wenn Deutschland am Sonntag in Doha gegen Spanien früh auf den windigen Rasen beißt, werden die Quoten weiter sinken. Mein Rat: Bringen Sie Bélas Poesie auch bei dieser Weltmeisterschaft auf die Spitze! #Réthymussbleiben. Viele andere Möglichkeiten wird es nicht geben. Den Zweiten wegen Altersdiskriminierung zu verklagen, wie Gräfe den DFB verklagte, wird Béla nicht passieren: “Dafür hatte ich eine zu gute Zeit beim ZDF…”

Wer kann das Réthy-Erbe beim ZDF übernehmen? Meine Lieblingsnummer eins: Sandro Wagner (34) Schnelltexter! Dass er an der Seite von Haching als Live-Kommentator arbeiten kann, hat der Ex-Bayern-Stürmer immer wieder bewiesen. An Bélas Whiskey-Timbre kann Wagner noch arbeiten…

Hörst du gerne Réthy? Abstimmung!

Achtung WhatsApp!

HIER die WhatsApp-News von BILD-Reporter aus Katar!

(App-Nutzer geben in ihrem Smartphone-Browser folgende Adresse ein: bild.de/wm-katar)

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button