WM 2022: „Uber for Germany“: Englands Presse lacht uns aus | Sport

Das Ende! Ein Weg! Das Ende!

Deutschland scheidet bei der WM-Vorrunde in Katar aus, nachdem es wie vor vier Jahren in Russland blamiert war. Ein 4:2-Sieg gegen Costa Rica im letzten Gruppenspiel reicht nicht, da Spanien mit 1:2 gegen Japan verlor.

Auch Lesen :  TeamViewer: Kritiker fordert „schnelle“ Besserung

Es gab Freude aus den internationalen Medien, aber auch Kritik an der Haltung der Spanier und dem umstrittenen Siegtor der Japaner, bei denen der Ball schon vorher im Aus hätte sein können.

Auch Lesen :  Schreckschusswaffen an Silvester: Politiker fordern strengere Regeln

Was komplett schief ging Zählen mit Flick

Presseauswertung

ENGLAND

Die Sonne: „Uber für Deutschland! WM-Aus nach hektischem Gruppenfinale. Es war ein großes Problem für die Deutschen, da sie nach einem umstrittenen japanischen Sieg WIEDER in der Gruppenphase ausschieden. Der Weltmeister von 2014 kam zum zweiten Mal in Folge nicht durch seine Gruppe und muss nach Hause.”

Auch Lesen :  Frankreich besiegt Weltmeister-Fluch - Hernández verletzt

Tägliche Post: „Sie denken, es ist vorbei … aber das ist es NICHT! Als sie nach dem Japan-Tor gegen Spanien aus der WM ausgeschieden sind, waren die deutschen Herzen gebrochen – der Ball blieb kaum im Spiel.”

Mal: “Der Ball bleibt drin – Deutschland fliegt raus.”

Tägliche Sterne: „Auf Wiedersehen: Deutschland scheidet aus der Weltmeisterschaft aus, nachdem Japan ein umstrittenes Tor erzielt hat, das fragwürdig aussieht – aber wen interessiert das?“

Leichtathletik: „Der souveräne Sieg ist kein Trost für einen weiteren schwarzen Tag in der Geschichte des deutschen Fußballs.“

SPANIEN

Sport: „Der deutsche Albtraum ist wieder lebendig geworden: Deutschland, das große Deutschland, der stolze vierfache Weltmeister, verlässt Katar nach der Vorrunde. Deutschland erlebt wieder die gleiche Erfahrung wie vor vier Jahren in Russland.”

Marke: „Danke Deutschland! “Danke” Senor Havertz! Ein weiteres historisches Drama: Ein weiterer Fleck, ein weiteres Drama, eine weitere schwarze Seite in der Geschichte des deutschen Fußballs. Zweite Schande in Folge. Das ist für eine Nationalmannschaft mit vier Weltmeistertiteln schwer zu verdauen. Was schlecht beginnt, endet schlimmer.”

Alle redeten über sie! SIE ist die Schiedsrichterassistentin mit dem bösen Blick

WIE: „DANKE! Spanien war bei der WM drei Minuten daneben. Havertz rettet Spanien, aber Deutschland verabschiedet sich von der WM werde noch lange von Keylor Navas und Tanaka träumen.”

COSTA RICA

El Mundo CR: „Costa Rica verabschiedet sich erhobenen Hauptes von der WM“

Diario Deportivo CR: „Costa Rica beendete seine Teilnahme in Katar mit einem starken Kampf gegen den dreimaligen Weltmeister. Beide Mannschaften verabschieden sich aus der WM.”

Teletica (Fernsehsender): „Die Mannschaft verliert gegen Deutschland und verabschiedet sich nach ihrem besten Spiel von Katar. “Die Trikolore hat im Al Bait Stadium alles gegeben, aber die Anstrengung und der gute Fußball kamen zu spät, um die Geschichte zu ändern.”

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: “Deutschland zu Hause, von Spanien verraten. Doch die Deutschen sind selbst schuld, denn ein K.o. gegen Japan bei ihrem WM-Debüt kostete sie ein langfristiges Aus. Flicks Nationalmannschaft schlug Costa Rica in einem ziemlich verrückten Spiel mit 4:2, aber es war ein sehr bittersüßer Erfolg.”

Corriere dello Sport: “Albtraumhaftes Ende des Katar-Abenteuers für die deutsche Nationalmannschaft, die im zweiten Jahr in Folge in der Gruppenphase der WM ausgeschieden ist.”

“La Republica”: „Das ist der bedeutungsloseste Sieg für die Deutschen, sie sind ausgeschieden. Gnabry, Havertz (zweimal) und Füllkrug bescheren dem Team einen vergeblichen Sieg. Tejeda und Vargas lassen die Mittelamerikaner für ein paar Minuten von einer unglaublichen Qualifikation träumen.”

FRANKREICH

Ein Team: “Deutschland erlebt einen weiteren WM-Albtraum. Nach dem Anpfiff hatte sie ihr Schicksal nicht mehr im Griff.

El País: „Die seltsamste Weltmeisterschaft dieses Jahrhunderts in Katar hat ihre Mystery Box in der Jor-Wüste geöffnet, wo Deutschland in der Nacht seines ersten Sieges durch eine Reihe von Unfällen, die sie in ihrem ersten Spiel gegen Japan zum Scheitern verurteilten, ausgeknockt wurde. “

Le Monde: „Der Fußball auf dem Planeten wird von einem Erdbeben erschüttert. Wie schon 2018 wird Deutschland in der Vorrunde der WM scheitern.

Le figaro: „Japan wird Deutschland ins Flugzeug nach Hause setzen. Der letzte Pfiff zerbricht die letzte Hoffnung.”

Es war nichts! Dieser Bayern-Star hat komplett enttäuscht

ÖSTERREICH

Kurier: „Wer bei diesem Finale in Gruppe E nicht auf der Höhe der Zeit war, dem kann es wirklich nichts ausmachen. Deutschland besiegte Costa Rica in einem dramatischen Spiel mit 4:2 und muss noch nach Hause.

Krone: „Ein 4:2-Sieg ist zu wenig! Die deutsche Fußballnationalmannschaft muss ihre Koffer packen. Die Mannen von Trainer Hansi Flick konnten Costa Rica mit 4:2 besiegen, doch da Japan im Parallelspiel Spanien mit 2:1 bezwang, reichen drei Punkte nicht für das Achtelfinale der WM.

SCHWEIZ

Tagesindikator: „Peinlichkeit und Debakel sind perfekt für ein Team, das mit der vollen Aussicht auf den Titelgewinn nach Katar gekommen ist. In der Gruppe E belegte es den dritten Platz hinter Japan und Spanien. Ja, Japan hat sich durch einen 2:1-Sieg gegen Spanien als Gruppensieger qualifiziert, dessen fragwürdige Haltung Fragen aufwirft. (…) Die Deutschen hingegen fliegen am Freitagnachmittag wieder nach Hause. Mit sehr schwerem Gepäck und vielen grundsätzlichen Fragen, wie es ihnen mit ihrem Fußball geht und wie es mit Hansi Flick als Trainer weitergehen kann.

Neue Zürcher Times: „Die kommenden Wochen werden zeigen, wie der DFB diese Krise meistern will. Nach dem Ausfall von Joachim Löw in Russland fiel die Entscheidung aufs Aus. Jetzt stellt sich heraus: Seitdem sind viereinhalb verlorene Jahre vergangen.”

Ausblick: „Fußball Deutschland ist am Boden zerstört. Nach 2018 steht Deutschland in der Gruppenphase der WM wieder nicht gut da. Eine Realität, mit der man sich im Land des vierfachen Weltmeisters noch abfinden muss.“

NIEDERLANDE

Algemeen Dagblad: „Debakel für Deutschland, die Mannschaft muss nach einem sensationellen Aus in die Gruppenphase nach Hause. Deutschland, eine einst so starke Fußballnation, wurde bei der WM zum zweiten Mal in Folge mit einem schmachvollen Ende konfrontiert.”

Voetbal International: “Deutschland hat einen beispiellosen Tiefpunkt in seiner reichen WM-Geschichte erreicht. Noch nie in der WM-Geschichte ist Deutschland bei zwei Endrunden in Folge in der Gruppenphase ausgeschieden. Bis Donnerstagabend. Der viermalige Weltmeister steckt vier Jahre nach dem Debakel der WM 2018 wieder in der ersten Runde fest.

Der Telegraph: “Neues WM-Drama für ausgeschiedenes Deutschland.”

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button