„Wer wird Millionär“-Moderator Günther Jauch duzt im Fernsehen nur zwei Promi-Kollegen

  1. tz
  2. Ruhm

Erstellt von:

Aus: Matthäus Kernstock

Getrennt

Wer wird Millionär (RTL): Es gibt nur zwei Personen, die „WWW“ Günther Jauch (64) im Fernsehen präsentieren. Der Münsteraner will Abstand zu seinen TV-Kollegen halten.

Köln – “Wer wird Millionär?”: Seit 1999 gestartet erfolgreiche Quizshow auf RTL mit Moderator Günther Jauch. Das in Berlin aufgewachsene Familienmitglied ist das Gesicht von „WWW“ und seitdem dabei Erstausstrahlung am 03.09.1999 auf dem Stuhl im Kölner Atelier Hürth.

Wer will Millionär werden: Ein Student treibt Jauch zur Verzweiflung

Immer wieder schaffen es „Wer wird Millionär“-Kandidaten zum richtig coolen Moderator Verzweiflung bringen. 2015 ist ein Student bei der ersten Frage durchgefallen, obwohl Jauch es mehrfach geschafft hat. Günther Jauch beschert RTL zweimal wöchentlich um 20.15 Uhr ein Millionenpublikum, die Einschaltquoten sind bis heute überragend.

Auch Lesen :  Nameless Media stellt Cover-Artworks von "Terrifier 2" vor und deutet viele weitere Filme und Serien in Mediabooks an

Wer wird Millionär Moderator Günther Jauch spielt Thomas Gottschalk im Fernsehen

Berliner Fernsehproduzent (darunter “SternTV”) im Radio. Eingeführt von 1985 bis 1989 Jauch gemeinsam mit Thomas Gottschalk “B3-Radio”-Sendung. Gottschalk wird von 14:00 bis 16:00 Uhr, Günther Jauch von 16:00 bis 17:30 Uhr ausgestrahlt. Was die beiden schließlich berühmt machte, waren ihre legendären Einsendungen. Kaum betrat Jauch das Studio, um seine Show fortzusetzen, geriet er ins Visier von Gottschalk.

Thomas Gottschalk: Einer von zwei Menschen, für die Günther Jauch im Fernsehen bekannt ist.
Thomas Gottschalk: Einer von zwei Menschen, für die Günther Jauch im Fernsehen bekannt ist. © TVTANI

Bis heute verbindet die beiden Moderatoren eine enge Freundschaft. Immer wieder kommen alte Hasen zusammen”Weil sie nicht wissen, was los ist(RTL) im Fernsehen sorgen mit ihren Kämpfen und Späßen für beste TV-Unterhaltung. Was die wenigsten Zuschauer von „Wer wird Millionär“ von Günther Jauch wussten: Es gibt nur zwei Personen, die der Moderator namentlich verwendet: Einer von ihnen ist Thomas Gottschalk.

Auch Lesen :  KI zeigt, wie die „House Of The Dragon“-Charaktere laut den Büchern aussehen würden

Auch Günther Jauch setzt Frank Elstner im Fernsehen ein

Eigentlich verwende ich nur die Namen von Thomas Gottschalk und den kleinen Kindern im Fernsehen“, erklärte Günther Jauch in der RTL-Show „2019! Menschen, Bilder, Emotionen“, als er Studiogast Frank Elstner begrüßte. “Vor zwei Jahren hast du mir angeboten. Also Frank kann ich sagen“, so Jauch weiter. (Im Video unten ab 0:40) Radio- und TV-Legende Frank Elstner ist die zweite Person, die „Wer wird Millionär“-Moderator Günther Jauch bis dato im Fernsehen gespielt hat.

Auch Lesen :  Praktisches Buch zu Wissensmanagement

“Wer wird Millionär”: Dafür bedient sich Moderator Günther Jauch am liebsten seiner TV-Gäste

Im März 2010 sprach die TV-Moderatorin mit stern.de über die Gründe, warum Günther Jauch Sie für alle im Fernsehen einsetzt. „Es kann auch passieren, dass mich Leute im Fernsehen mit meinem Vornamen ansprechen, den ich auch privat verwende – dann verwende ich für sie nur die erste Form. Ich will dem Zuschauer auch nicht erklären, dass ich jemanden per Du nenne, weil wir letztes Jahr beim Wiener Staatsopernball am selben Tisch saßen. Obwohl ich noch nie beim Wiener Staatsopernball war.“

Günther Jauch schätzt die Distanz, die entsteht, wenn „Sie“ verwendet wird: „Wer alle zu schnell anspricht, beraubt sich vieler Differenzierungsmöglichkeiten. Bei Ihnen wohnen zu können, ist ebenso praktisch wie angenehm. Es ist ein privater Vertrauensbeweis, es bedeutet etwas. Als wir hier im Unternehmen anfingen, waren alle per Du, auch der damalige Chef. Als ich das Kommando übernahm, behandelte ich chronisch alle Neueinstellungen. Das stört niemanden“, sagte Jauch gegenüber stern.de.

Bei RTL setzt „Wer wird Millionär“-Star Günther Jauch (55) weiterhin auf die Fähigkeiten von Oliver Pocher (44). Bei “Jauch gegen…”, dem Nachfolger von “5 gegen Hauch”, darf Pocher moderieren – trotz täglicher Hänseleien, Demütigungen und Prahlereien auf Instagram. Wie passt das zum sauberen Image von Günther Jauch?

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button