Telekom, Vodafone, 1&1 mitbetroffen – Ursache bekannt

  1. Startseite
  2. Verbraucher

Erstellt:

aus: Sophia Lotter

Teilt

Massive Handystörungen legen das Netz lahm. Wie konnte das passieren? O2 bringt neue Informationen.

Update von Freitag, 18. November, 18:30 Uhr: Nun ist klar, was den massiven Ausfall im Mobilfunk von O2 ausgelöst hat. Die Muttergesellschaft Telefonica teilte auf ihrer Website mit: „Im Rahmen von Bauarbeiten am zentralen Netzstandort wurde gestern Nachmittag gegen 16:00 Uhr die Stromleitung der Sprachanlage am für die Telefonvermittlung zuständigen Standort unterbrochen.“

Ursprünglich wurde ein Großteil der Telefonate über andere Server des Mobilfunkanbieters vermittelt. Doch dann würde das Kundenverhalten das Netz zum Einsturz bringen. „Offenbar versuchten Kunden ab diesem Zeitpunkt vermehrt anzurufen und ihr Endgerät erneut im Netz anzumelden. Dieses für das Netzwerk ungewöhnliche Verhalten führte schließlich zu weiteren Einschränkungen anderer Börsen.

Massive Unterbrechung des Mobilfunks: Auch Vodafone, Telekom und 1&1 waren betroffen – Details gibt O2 bekannt

+++ 22:04: Die Folgen des massiven Handyausfalls waren verheerend. Neben O2 wurden auch viele andere Betreiber wie Telekom, Vodafone, 1&1 und Alditalk mit Störungsmeldungen überschwemmt. Nun scheint sich die Lage etwas beruhigt zu haben. „Der aktuelle Ausfall in unserem Netz ist nahezu vollständig behoben. Bis auf wenige Ausnahmen können unsere Kunden wieder vollumfänglich telefonieren“, informiert Telefónica auf seiner Website.

Deutschlandweit sind derzeit viele Mobilfunkanbieter pleite.  (Foto des Symbols)
Deutschlandweit sind derzeit viele Mobilfunkanbieter pleite. (Foto des Symbols) © Rolf Poss/Imago

Die Probleme im Netz von O2 scheinen weitgehend vom Tisch zu sein: „Nach dem Ausfall des Voice-Servers haben unsere Techniker sofort die notwendigen Maßnahmen ergriffen, das Netz erfolgreich stabilisiert und die Verfügbarkeit bis auf wenige notwendige Nacharbeiten wiederhergestellt“, so Telefónica weiter. . Fehlermeldungen, wie z Alle Fehler.de, auch reduzieren. Stand 21.47 Uhr melden immer noch knapp 1.000 Menschen Telefonprobleme bei O2.

Massive Störung beim O2-Mobilfunk: Auch Vodafone, Telekom und 1&1 waren betroffen

+++ 20:59: Für viele Benutzer gibt es immer noch Handy-Interferenzen. Seit Donnerstagnachmittag haben Tausende Probleme mit Mobilfunkanbietern wie O2, Telekom, Vodafone, 1&1 und vielen anderen gemeldet. Die meisten gemeldeten Ausfälle waren jedoch auf Seiten der O2-Kunden zu verzeichnen. Mittlerweile ist klar, dass es zu einem massiven Ausfall des O2-Netzes gekommen ist, was der Konzern bestätigt hat. Telekom und Vodafone meldeten, dass es keine massiven Störungen in ihrem Netz gegeben habe. Der Grund für viele der Störungsmeldungen von Nutzern könnte darin liegen, dass sie andere im O2-Netz nicht erreichen konnten und den Ausfall dann ihrem Anbieter meldeten.

Auch Lesen :  Schäden festgestellt: Holtenauer Hochbrücke und NOK weiter gesperrt | NDR.de - Nachrichten

Allerdings ist die Störung in O2 immer noch nicht behoben. Obwohl bereits einige Erfolge erzielt wurden, gebe es noch Probleme im Mobilfunknetz, etwa beim Telefonieren, teilte der Konzern auf Twitter mit. „Wir arbeiten jetzt an einer endgültigen Lösung“, sagte er.

Massive Störung des Mobilfunks: Betroffen waren auch 1&1, Vodafone und Telekom – O2 bringt neue Details

+++ 19:28: Die Störung, die zu Einschränkungen im Mobilfunk führte, wurde laut O2 teilweise behoben. Telefónica informierte darüber auf ihrer Website. „Die ersten Maßnahmen unserer Techniker stabilisierten die Netze“, heißt es. Das Problem ist jedoch noch nicht vollständig gelöst. Auf dem Portal alle Fehler erneut war ein leichter Anstieg der Störungen zu beobachten (Stand 19:01 Uhr).

Ausfälle im Mobilfunknetz von O2 und spol. – Vodafone und Telekom mit weiteren Details

Die Deutsche Telekom meldete keine Ausfälle. Vodafone meldete leichte Ausfälle bei der LTE-Telefonie. Dies ist jedoch kein Problem für die Kunden. Laut alle Fehler Berichte über angebliche Ausfälle haben auch bei diesen beiden Anbietern zugenommen, wenn auch nicht im gleichen Ausmaß wie bei O2. Das könnte daran liegen, dass Vodafone- und Telekom-Kunden jemanden im O2-Netz anrufen und dachten, die fehlende Verbindung liege am eigenen Netz. Dahinter steckten tatsächlich Netzwerkprobleme bei O2. „Wir entschuldigen uns sehr für die Unannehmlichkeiten“, sagte ein O2-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Mobilfunkunterbrechung bei O2, Vodafone & Co. – Kommentar von Telekom und Vodafone

+++ 18:59: Tausende Nutzer beschweren sich auf dem Portal alle Fehler weiter über Störungen im Mobilfunk bei O2, 1&1, Vodafone und Telekom. Allerdings erklärten Telekom und Vodafone auf Anfrage tagesschau.dedass ihre Netze nicht vom flächendeckenden Mobilfunkausfall betroffen sind. Sie registriere keine außergewöhnlichen Störungen, sagte der Telekom-Sprecher. Anrufe ins O2-Netz sind laut Vodafone wegen einer andauernden Störung nicht möglich. Das firmeneigene Netz funktioniere jedoch „in guter Qualität“. Einschränkungen gelten nur für LTE-Anrufe.

+++ 18:21: Die Unterbrechung der Mobilfunkkommunikation von den Betreibern O2, Vodafone, 1&1 und anderen hält an. Die Zahl der Fehlermeldungen auf dem Portal ist rückläufig alle Fehler derzeit moderat, aber die Situation scheint immer noch nicht gelöst zu sein. Die Berliner Feuerwehr hat inzwischen über Katwarn einen zweiten Gefahrenhinweis herausgegeben, um auf die Problematik aufmerksam zu machen. Störungen können sich auch auf Notrufe bei Feuerwehr und Polizei auswirken, heißt es.

Auch Lesen :  Deutschland muss die Belange der EU-Partner mitdenken

Massives Handy-Stören: O2, Vodafone, 1&1 und Co betroffen. – O2 liefert Details

+++ 17:52: Wie geht es weiter angesichts der massiven Handyausfälle bei O2, Telekom, Vodafone, 1&1 und Co.? Es gibt immer noch tausende Fehlermeldungen von vielen Kunden. Inzwischen haben auch Vodafone und 1&1 angerufen und die Unterbrechung bestätigt. Als Antwort schrieb 1&1 auf Twitter: „Auch wir haben aktuell bundesweit mit technischen Einschränkungen zu kämpfen. Techniker sind damit beschäftigt, das Ganze schnell in den Griff zu bekommen.“ Und O2 entgegnet, es sei „noch nicht“ absehbar, wann der Fehler behoben sein werde.

O2, Telekom, 1&1 und Vodafone betroffen: Massive Störung des Mobilfunks kann Notrufe beeinträchtigen

+++ 17:33: Aktuell kommt es wohl nicht nur bei Mobilfunkanbietern wie O2, Vodafone, 1&1 und der Telekom zu massiven Ausfällen. Wie die Berliner Feuerwehr nun via Katwarn mitteilte, kann eine bundesweite Unterbrechung des Mobilfunknetzes auch Notrufe in der gesamten Bundesrepublik betreffen. „Aktuell werden vermehrt Ausfälle in mehreren Mobilfunknetzen gemeldet. Auch Notrufe an Feuerwehr und Polizei können betroffen sein, obwohl die Notrufleitungen keine Fehler aufweisen“, heißt es in dem Bericht.

+++ 17:14: Für viele Kunden von O2, Fonic, 1&1 und Vodafone hält der flächendeckende Ausfall im Mobilfunk und teilweise auch im Internet an. Zwar haben auch viele Nutzer Zugriff auf das Portal alle Fehler Festnetz- und Internetprobleme wurden der Telekom gemeldet, jetzt hat sich der Konzern zu Twitter gewandt, um weitere Informationen zu geben. „Das Mobilfunknetz der #Telekom ist von dieser Störung nicht betroffen. Unsere Kollegen in München drücken uns die Daumen, dass die Störung schnell behoben werden kann“, Der Telekom-Netz-Account twitterte daraufhin zur Fehlermeldung von O2. Auf dem Portal ist allerdings nur die Telekom gelistet alle Fehler um 17:00 Uhr fast 4.500 Ausfallmeldungen.

Massive Unterbrechung des Mobilfunks: Betroffen von O2, Vodafone et al

+++ 16:49: Bundesweite Mobilfunkausfälle setzen sich für viele Benutzer fort. Stand 16:31 Uhr sind fast 20.000 O2-Nutzer auf dem Portal alle Fehler gab an, dass es Probleme mit Handyanrufen gibt. Tausende bestehende Probleme werden auch von 1&1, Telekom, Fonic, Vodafone und Co. gemeldet. Auch auf anderen Störmeldeportalen sind deutliche Steigerungen zu beobachten.

Auch Lesen :  Fokus Wohnen Deutschland kauft Holzhybrid-Wohnanlage in Künzelsau | News

+++ 16:36: Nach einem massiven Ausfall bei vielen Mobilfunkanbietern wie Vodafone, Telekom, 1&1 und Co. O2 hat sich nun zur möglichen Ursache der landesweiten Netz- und Internetprobleme geäußert. Das Unternehmen schreibt auf seiner Support-Seite: „Grund ist eine Fehlfunktion des Voice-Servers, der Telefongespräche überträgt. Ein großer Teil der Telefonate wird möglicherweise über andere Server geleitet.“ Ob das Problem auch die Ursache für den Ausfall bei anderen Mobilfunkanbietern ist, ist allerdings unklar.

Bundesweite Unterbrechung des Mobilfunks: Betroffene Anbieter wie O2, Telekom, Vodafone und andere

Update von Donnerstag, 17. November, 16:29 Uhr: Der landesweite Handyausfall sorgt derzeit für Aufregung. Tausende Handynutzer von Vodafone, O2, Telekom, Fonic, 1&1 und anderen klagen über Ausfälle und Probleme beim Handytelefonieren, oft scheint auch das Internet betroffen zu sein. Nun hat sich der Anbieter O2 auf Twitter geäußert.

„Aktuell gibt es mögliche Einschränkungen beim Telefonieren in unserem Netz. Betroffen sind Telefonate in 2G- und 4G-Mobil- und Festnetzen. Wir arbeiten daran, den Dienst so schnell wie möglich wiederherzustellen“, twitterte O2 angesichts des massiven Ausfalls.

Massive Mobilfunkstörung: O2, Telekom und Vodafone betroffen

Erstmeldung vom Donnerstag, 17. November: Kassel – Derzeit scheint es einen flächendeckenden Mobilfunkausfall zu geben. Tausende Nutzer in Deutschland berichten, dass sie nicht telefonieren können. Die Mobiltelefonie ist bei den meisten komplett gescheitert.

Folgende Anbieter sind laut Portal dabei allerrors.de Betroffen:

  • O2
  • 1&1
  • Telekom
  • Vodafone
  • Aldi zu Wort
  • Mobilcom-Debitel
  • Blau
  • Freenet
  • Phonetik
  • Congstar
  • ich gewinne

Bundesweiter Handyausfall: Netzausfall betrifft Zehntausende Menschen

Allein beim Anbieter O2 loggen sich derzeit mehr als 15.000 Nutzer in das Portal ein alle Fehler Probleme mit Handytelefonaten (ab 15:50 Uhr). Auch bei Vodafone melden mehr als 3.500 Menschen Probleme, allerdings mehr im Zusammenhang mit dem Internet. Knapp 3.000 Menschen klagten über Festnetz- und Internetausfälle bei der Telekom. Der 1&1-Anbieter scheint ebenso Probleme zu haben wie die 1&1-Nutzer. Knapp 6.000 Menschen melden hier Störungen, meist im Mobilfunk. (langsam)



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button