Sie ist weiter! Magdeburgerin Kira ins Halbfinale des Wettbewerbs gewählt

Magdeburg (us) – Eine junge Frau aus Sachsen-Anhalt hat sich gegen 15.000 Bewerberinnen durchgesetzt und steht nun gemeinsam mit 19 weiteren im Halbfinale der Wahl zur Miss Germany. Kira Geiss war die einzige Kandidatin aus dem östlichen Bundesland. Die Magdeburgerin überzeugt nun sichtlich mit ihrem Engagement für die Jugend.

„Kira möchte jungen Menschen helfen, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden und gemeinsam mit ihnen eine bessere Zukunft zu gestalten“, so die Organisatoren. Die junge Frau selbst ist erst 20 Jahre alt – und damit die Jüngste im Wettbewerb um die Verlobungskrone der Miss Germany nach der 18-jährigen Transfrau Saskia von Bargen aus Wiefelstede. Die ältesten Kandidaten sind bereits 33 Jahre alt.

Auch Lesen :  Gala-Fotos mit Miss Germany 2022

Rating von Model Coach Bruce Darnell

Die engagierte Kira aus Magdeburg ist ihrem Ziel, dem Titel der Miss Germany, einen großen Schritt näher gekommen. “Ich weine! TOP20 wir gehen!” freut sich eine junge Frau auf Instagram.

„Ich kann immer noch nicht ganz glauben, was gerade passiert ist und ich weiß nicht, was ich mit all meinen Emotionen anfangen soll.
Aber vor allem habe ich viel Freude im Herzen!“ Geiss ist offenbar völlig überrascht von ihrem Erfolg und kann den Einzug ins Finale kaum erwarten. „Im Januar darf ich mit 19 Hinguckern zum Personality Camp Frauen. und dem MG-Team, um meine Vision zu vertiefen, jungen Menschen eine Stimme zu geben, sie zu unterstützen und gemeinsam mit ihnen unsere Gesellschaft zu gestalten. Vorfreude pur!”

Auch Lesen :  Bundeswehr: Deutschland fehlt neue Munition – und ist dabei abhängig von China

Als die Jury, bestehend aus Chefjuror Bruce Darnell, vor allem bekannt aus Heidi Klums TV-Show “Germany’s Next Topmodel”, und Miss Germany-Expertin Jil Andert, “eindeutig ein ganzheitliches Bild entwickelt”. wie in einer Ankündigung des Veranstalters angegeben.

Bruce Darnell: „Ich war tief beeindruckt von der Vielfalt der Charaktere“, sagte Darnell über die 20 Halbfinalisten. „Die nun feststehenden 20 Kandidatinnen zeigen diese Bandbreite an spannenden Persönlichkeiten nur allzu gut. Ich freue mich auf das Miss Germany Camp im Januar mit den Top 20 Finalistinnen.“

Auch Lesen :  Mit nachhaltigen Lösungen gegen den bedrückenden Klimawandel

Miss Germany: Preisgeld von 25.000 Euro lockt

Seit 2019 ist die Wahl zur Miss Germany kein Schönheitswettbewerb, sondern soll eine Auszeichnung für Frauen sein, die Verantwortung übernehmen. Neben dem Titel gibt es auch eine Subvention von 25.000 Euro.

Das Finale ist für den 4. März 2023 in der Europa-Park Arena in Rust angesetzt.



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button