Microlino kommt Anfang 2023 nach Deutschland und Spanien

Microlino kommt Anfang 2023 nach Deutschland: Der Schweizer Hersteller Micro ist eine strategische Partnerschaft mit dem internationalen Automobilhandelskonzern Astara eingegangen, der weltweit rund 30 meist kleinere Automarken wie SsangYong, Isuzu und chinesische Nutzfahrzeuge vertritt. Marke Maxus in Deutschland. Im Rahmen der Kooperation mit Micro kommt das vollelektrische und lokal emissionsfreie Stadtauto Microlino auf den deutschen und spanischen Markt.

Die neue Partnerschaft ist der erste Schritt in einer Allianz, die in den kommenden Monaten auf weitere Märkte ausgedehnt werden soll, sagten die beiden Unternehmen kürzlich in einer Erklärung. Astara bietet laut eigenen Angaben ein ganzheitliches Ökosystem aus Mobilitätsprodukten und -services: Lösungen wie Astara Move ermöglichen es Kunden, Fahrzeuge unterschiedlich lang zu abonnieren und Zugang zu flexiblen und vollständig digital steuerbaren Mobilitätsangeboten zu erhalten. Mit seinem landesweiten Netz an Vertriebs- und Servicepartnern will Astara eine umfassende Kundenbetreuung in seinen Märkten sicherstellen.

Auch Lesen :  Gala-Fotos mit Miss Germany 2022

Wir freuen uns, mit einem der innovativsten Unternehmen der Mobilitätsbranche eine strategische Partnerschaft einzugehen. Micro verändert die Art und Weise, wie sich Menschen bewegen“, erklärt Jorge Navea, CEO von Astara. “Mit Microlino erweitern wir unsere Geschäftsaktivitäten in einem hart umkämpften Markt und tragen mit unserer Erfahrung im Bereich der digitalen Transformation und des neuen Mobilitätsökosystems zum Wachstum der Marke bei.“.

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Astara, einem globalen Unternehmen mit einer langen Tradition im Vertrieb von Marken in Europa, Lateinamerika und Asien. Astara ist der perfekte Partner, um unsere Vision einer urbanen Mobilität zu verwirklichen, die Platz spart und umweltfreundlich ist“ fügt Merlin Ouboter, Mitbegründer von Micro, hinzu.

Auch Lesen :  Die Vizemeister der ADAC GT4 Germany im Porträt

Microlino ist ein leichtes Elektrofahrzeug der Fahrzeugklasse L7e. Das speziell für das urbane Umfeld entwickelte Fahrzeug fährt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h und bietet eine Reichweite von bis zu 230 Kilometern, bevor der Ladevorgang unterbrochen werden muss. Zwei Sitzplätze und ein Kofferraumvolumen von 230 Litern sollen für eine hohe Alltagstauglichkeit sorgen. Mehr als 35.000 Kunden haben Microlino bereits reserviert. Die ersten Auslieferungen der limitierten „Pioneer-Serie“ sind in der Schweiz bereits angelaufen, in Deutschland und Spanien werden Anfang 2023 die ersten Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein.

Auch Lesen :  Berliner Kult-Imbiss nach 35 Jahren abgerissen – das plant der neue Pächter

Astara ist ein globales Unternehmen mit Präsenz in 17 Ländern auf drei Kontinenten und mit 3.000 Mitarbeitern, das sich von einem reinen Autohändler zu einem Anbieter ganzheitlicher Mobilitätsdienstleistungen mit einem breiten Produkt- und Dienstleistungsportfolio gewandelt hat. Mit jährlich mehr als 230.000 verkauften Fahrzeugen und einem prognostizierten Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Euro bis 2022 reicht das Portfolio des Unternehmens vom Fahrzeugverkauf über Abonnements zur Abdeckung des individuellen Bedarfs bis hin zu Konnektivität und Marktanalyse.

Quelle: Micro / Astara – Pressemitteilung vom 10.11.2022

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button