Haribo: Mann findet Millionen-Scheck – mickriger Finderlohn

Mehrere Tüten mit goldenen Haribo-Bären liegen übereinander.

Einen ähnlichen Anblick musste ein ehrlicher Finder beim Blick in sein Finderlohnpaket „erleiden“: Mehrere Tüten mit goldenen Haribo-Bären liegen auf ihm.

Nachdem ein Mann auf einem Bahnsteig einen Millionenscheck gefunden hatte, schickte er ihn an einen Haribo-Adressaten. Er bedankte sich, aber eher bescheiden.

„Haribo macht Kinder und Erwachsene glücklich“ – jeder kennt den Werbeslogan des deutschen Süßwarenherstellers. Aber es ist wahr? Zumindest im Fall von Anouar G. lässt sich das leicht leugnen!

Das liegt aber nicht an den Produkten des Unternehmens, sondern am Umgang mit dem ehrlichen Finder. Der 38-Jährige fand am Bahnhof Niederrad in Frankfurt am Main das zunächst Unglaubliche: einen Scheck – ausgestellt auf die Supermarktkette Rewe auf Haribo – in Millionenhöhe.

Auch Lesen :  Einhell Germany Aktie: Lieber beobachten als handeln ()

Haribo bedankt sich für das Finden des Bonbonschecks

„Es war so viel, dass ich es nicht einmal aussprechen konnte“, berichtet Anouar G. „Bild“. Unwirklicher Betrag: 4.631.538,80 Euro. In Worten: vier Millionen sechshunderteinunddreißigtausendfünfhundertachtunddreißig Euro und 80 Cent. Ohne Zweifel: eine verführerisch hohe Zahl

Doch anstatt zu planen, was mit dem Scheck geschehen soll, wandte sich der Finder vertrauensvoll an Harib und kontaktierte ihn per E-Mail. Es stellte sich heraus, dass der Scheck nur ein Verrechnungsscheck war.

Auch Lesen :  Semi-sozialistische Träumereien: Was den Standort Deutschland abwrackt

Der Anwalt des Unternehmens bittet Anouar G., ihm ein Foto des Fundes zu schicken und den Scheck zu vernichten. Dieser Bitte kommt er nach – und erhält in wenigen Tagen ein Paket von einem riesigen Gummibärchen. Innen: ein Dankeschön – in Form von sechs Haribo-Tüten.

Auch Lesen :  Museum Barberini nach Kartoffelbrei-Attacke bis Sonntag geschlossen

„Ich fand es ein bisschen billig“, sagt er. Schließlich dachte er anfangs, dass er Millionen für das Unternehmen sichert.

Ein Haribo-Sprecher antwortet: „Da es sich um einen Verrechnungsscheck handelte, konnte ihn niemand außer unserem Unternehmen einlösen.“ Aber es hätte kaum mehr sein können als „ein Standardpaket, das wir als Dankeschön verschicken“, oder? (sal)

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button