Hansa Rostock beurlaubt Trainer Härtel – PK mit Pieckenhagen live | NDR.de – Sport

Stand: 07.11.2022 13:39 Uhr

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock hat sich zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde von Cheftrainer Jens Härtel getrennt. Sportdirektor Martin Pieckenhagen kommentierte heute das überraschende Aus. Die Pressekonferenz ist hier live ab 16:30 Uhr.

Der 53-jährige Härtel wurde zuletzt für seine Personalentscheidungen kritisiert, am Freitag verlor Hansa das Abstiegsduell gegen den SV Sandhausen mit 0:1 und kassierte damit die dritte Niederlage in einem für sie sinnlosen Haus.

„Wir haben in den letzten Wochen viele Gespräche geführt und sind zu dem Schluss gekommen, dass es nach fast vier gemeinsamen, sehr intensiven Jahren Zeit für eine Veränderung und einen neuen Schubs ist“, sagte Sportdirektor Martin Martin. Pieckenhagen.

Auch Lesen :  Ball vor dem zweiten Tor im Aus? FIFA räumt Zweifel aus

seine Nachfolge ist noch unklar

Hansa ist nach dem 15. Spieltag Tabellenzwölfter, aber nur zwei Punkte nach Runde 17. Der Wechsel auf der Trainerbank kurz vor Ende des Halbzeitauftakts wirft trotz der Schwierigkeiten Fragen auf.

In dieser Woche stehen für die Rostocker vor der WM- und Winterpause nur noch zwei Spiele an: Bereits am Mittwoch (18.30 Uhr, im NDR Livecenter) kommt der Tabellenletzte 1. FC Nürnberg ins Ostseestadion, am Samstag (20.30 Uhr) die Mecklenburger gastieren beim Aufsteiger Eintracht Braunschweig.

Auch Lesen :  Kamerun vs. Brasilien Tipp, Prognose & Quoten 02.12.2022

Der Verein hat noch nicht bekannt gegeben, wer das Team für die beiden Spiele leiten wird. Am Samstagabend war am Montag die Pressekonferenz geladen – mit Jens Härtel. Es ist jetzt raus.

Zusätzliche Information

Kickertisch vor Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse, Tabellen und Spieltage auf einen Blick. Mehr

2019 bei “Kogge” eingestellt

Haertel kam Anfang 2019 zum Drittligisten FC Hansa. 2021 führte er die Mannschaft zurück in die zweite Bundesliga und konnte sich in der nächsten Saison sicher in der Liga halten. Kurz vor Ende der vergangenen Saison verlängerte er seinen Vertrag in Rostock um ein Jahr bis Juni 2023.

Auch Lesen :  Sport im Dialog über Verantwortung​

“Ich werde mich sehr wohl fühlen in den vier Jahren, die mir als Cheftrainer dieses Vereins bleiben – vor allem in Bezug auf den Erfolg, den wir in dieser Zeit gemeinsam hatten. Ich bin dankbar für die Erfahrung, die ich gemacht habe”, sagte er. Härtel.

Pieckenhagen betonte: „Der Abschied von Jens fällt uns nicht leicht, weil wir ihn fachlich und menschlich sehr schätzen und der Verein ihm viel zu verdanken hat.“

Dieses Thema im Programm:

Neues aus Mecklenburg-Vorpommern | 07.11.2022 | 5:30 Uhr morgens

NDR-Logo

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button