„Goodbye Deutschland“-Stars Konny und Manu Reimann verraten Grund für Auswanderung

  1. d.h
  2. Fernseher

Erstellt:

aus: Lukas Einkammerer

Teilt

Konny Reimann und seine Frau Manuela wurden durch “Goodbye Deutschland” berühmt. Die beiden erfüllten sich ihren Lebenstraum und wanderten in die USA aus. Jetzt verraten sie, warum sie Deutschland damals verlassen haben.

O’ahu – Pack deine Sachen, verabschiede dich von deiner Heimat und baue dir in einem fernen Land ein neues Leben auf – das ist der Traum vieler. Seit 2006 begleitet die VOX-Sendung „Goodbye to Germany“ mutige Menschen auf ihrer Reise ins Unbekannte und zeigt offen und ehrlich die schönen und weniger schönen Seiten der Auswanderung. Während einige, die auf Glück und Erfolg da draußen in der großen Welt hoffen, nie wirklich Fuß fassen, tut es ein Paar: Konny, 65, und Manuela, 52, Reimann.

Auch Lesen :  Dagmar Wöhrl: Mit sexy Urlaubsfoto bringt sie die Fans zum Schwärmen

Von Hamburg bis Hawaii: Seit 2004 leben Konny und Manuela Reimann in ihrem Traumhaus in den USA

2004 wagte die Hamburger Familie um Papa Konny und Mama Manu einen großen Schritt und ließ sich zunächst im US-Bundesstaat Texas und 2015 dann auf Hawaii nieder – ein deutlicher Tapetenwechsel zur norddeutschen Hansestadt. Konny, Manuela, Janina (35) und Jason (32) – übrigens gar nicht Konnys Kinder, sondern der erste Ehemann von Manuela Reimann – wurden bei ihrem waghalsigen Projekt praktisch vom ersten Tag an von Kamerateams begleitet. Diese zeichnen in verschiedenen Reality-Formaten die Höhen und Tiefen der Wahlheimat auf und geben den Zuschauern einen einzigartigen Einblick in den oft chaotischen Alltag eines Auswanderers.

Auch Lesen :  10 Filme und Serien, die trotz Mega-Budget und Star-Besetzung gefloppt sind
Konny und Manu Reimann leben seit 2015 auf Hawaii.
Konny und Manu Reimann sind von Hamburg in die USA ausgewandert. Sie leben seit 2015 auf Hawaii und nehmen Fans auf YouTube, Instagram und in ihrer eigenen Reality-Serie mit in ihr Inselleben. © Screenshot/Instagram/manuelareimann

In einem Video auf ihrem gemeinsamen YouTube-Kanal „Reimanns LIFE“ lassen Konny und Manuela Reimann ihre Anfänge in den USA Revue passieren und blicken zurück auf den nervenaufreibenden Start ihrer Reise. „Der Weg, den wir ausgewandert haben, wird heute wohl nicht mehr gemacht“, erklärt der ehemalige Kältetechniker. „Wir sind damals perspektivlos ausgewandert. Wir haben einfach unsere Sachen gepackt, die Container gepackt und sind dann nach Amerika gefahren.” So einen Sprung ins Ungewisse kann er nicht empfehlen, aber ein bisschen Risiko gehört zu einem richtigen Abenteuer einfach dazu.

Die beliebtesten Ziele deutscher Auswanderer

Skandinavien

Italien

Niederlande

Frankreich

Spanien

Österreich

Schweiz

(Quelle: Hauptstadt.de)

„Hier ist es auch schön“: Konny und Manuela Reimann erklären den Grund ihrer Auswanderung

In einem weiteren YouTube-Clip erklärt das Paar, das in seinem Traum-Strandhaus „Konny Island III“ auf Hawaii lebt, was sie dazu bewogen hat, Deutschland vor all den Jahren den Rücken zu kehren. Ausschlaggebend war laut Manuela der Besuch bei einem alten Freund in Texas. „Am nächsten Tag haben wir uns angeschaut und gesagt: Hier ist es auch schön“, erinnert er sich. Da die beiden bereits begeisterte USA-Fans waren und auf ihrem Hamburger Grundstück ein „kleines Amerika“ mit Fahne und Wohnwagen aufgebaut hatten, fiel die Entscheidung, zu neuen Ufern aufzubrechen, relativ leicht.

Auch Lesen :  Bund bekennt sich zum Entlastungstunnel: Wichtig für Region

Ein Umzug ist nie einfach, und mehr als 8.000 Kilometer von zu Hause entfernt ganz von vorn anzufangen ist es sicherlich nicht. Aber das Motto vieler Auswanderer lautet: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Erstaunlich, wie meisterhaft Konny und Manu Reimann das hinbekommen haben. Im Hause Reimann war es zuletzt sehr emotional – denn Manu Reimann brach bei einem Familienfest in Tränen aus. Verwendete Quellen: YouTube-Kanal Reimanns LIFE, capital.de

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button