CYBRHEX: Unplugged Performance verkauft Tesla Cybertruck-Accessoires – bevor das Fahrzeug überhaupt in Produktion gegangen ist | Nachricht

• Seit Ende Oktober können Tesla-Fans die Räder für den Cybertruck bei UP vorbestellen

• Der CYBRHEX wurde von Sasha Selipanov entworfen

• Wann die Räder tatsächlich ausgeliefert werden können, steht noch nicht fest

Sasha Selipanov hat den CYBRHEX entworfen

Der Cybertruck soll schwimmen können, Campingmodule werden für die Ladefläche konstruiert und in den USA fahren die Kids tatsächlich schon mit ihren eigenen Cyberquads durch die Straßen: Teslas Cybertruck könnte vor Produktionsstart kaum beliebter sein. Während die meisten Cybertruck-Zubehörteile sehr große und kaum bezahlbare Projekte sind, ist die Firma Unplugged Performance (UP) mit dem ins Geschäft eingestiegen, was die Informationsplattform electrek ausdrückt – „realistischeres“ Zubehör: Der „CYBRHEX“ ist ein Satz neu konzipierter Cybertrucks-Reifen von Sasha Selipanov und sieht nicht nur schick aus, sondern soll auch besonders robust sein. Selipanov ist ein bekannter Sportwagendesigner, dessen Ideen unter anderem in die Entwicklung des Lamborghini Huracan und des Bugatti Chiron eingeflossen sind.

Auch Lesen :  Lebenstraum wird wahr: Bahnhof Lädle in Oberndorf eröffnet - Oberndorf & Umgebung

Der CYBRHEX kann in Europa vor dem Cybertruck bestellt werden

UP hat in der Vergangenheit Tesla-Zubehör vermarktet, sodass der in drei Größen erhältliche CYBRHEX laut Hersteller auch mit den anderen Modellen kompatibel ist. Die Sets können seit dem 26. Oktober vorbestellt werden.

Damit ist der CYBRHEX zumindest in Europa dem Cybertruck selbst einen Schritt voraus. Während man sich in den USA bereits auf eine Warteliste für den Cybertruck setzen lassen kann, ist dies hierzulande noch nicht möglich.

Ohne einen einsatzbereiten Cybertruck kann der CYBRHEX nicht getestet werden

Auf der Produktseite schreibt UP deutlich, dass Tests für das CYBRHEX anstehen und keine Fahrräder ausgeliefert werden können, bis sie auf einem verkaufsfertigen Cybertruck getestet wurden. electrek rechnet mit einem Produktionsstart frühestens Mitte 2023. UP bittet Interessenten zudem auf der Produktseite, nur so viel vorzubestellen, wie sie angesichts der voraussichtlich hohen Nachfrage vorbestellen wollen und macht deutlich dass ein Weiterverkauf nicht erwünscht ist. Besteht der Verdacht, dass ein Käufer die Räder nicht selbst nutzen möchte, werden sie von der Vorbestellerliste entfernt.

Es wird eine Vorbestellgebühr von 69,42 US-Dollar erhoben, danach muss nach Produktionsstart der aktuelle Preis von 5.992 bis 6.795 US-Dollar (je nach Modell) bezahlt werden, ansonsten wird das Set nicht ausgeliefert.

Weiteres Cybertruck-Zubehör folgt

„Der Cybertruck bedeutet für unsere Marke spannende Zeiten und eine spannende Zukunft. Denn wir waren das erste Ingenieurbüro [überhaupt] Nachdem wir mit der Entwicklung von Tesla-Zubehör begonnen haben, freuen wir uns über das Potenzial des Cybertruck, alle Grenzen zu überschreiten und frühere Annahmen zur Fahrzeugleistung zu übertreffen. Wir planen, die Zukunft des Cybertrucks aktiv zu unterstützen. Dieses Fahrrad steht für alles, was noch kommen wird“, zitiert electrek UP CEO Ben Schaffer. Geplant sind laut der Website des Unternehmens unter anderem Bremsen und Fahrwerk mit besonders guter Performance – und möglicherweise gibt es auch Änderungen an der Karosserie selbst. Es bleibt abzuwarten, welches Zubehör für den Cybertruck als nächstes auf den Markt kommt.

Finanzen.net-Redaktion

Ausgewählte Hebelprodukte auf TeslaMit Knock-Outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel aus und wir zeigen Ihnen passende offene Produkte auf Tesla

Der Hebel sollte zwischen 2 und 20 liegen

Kein Datum

Mehr Tesla-News

Bildquellen: Tesla



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button